Rundgang der KHM

                                   
Nieves de la Fuente Gutiérrez:
No habrá servicio los domingos, ni en el cumple­años de la reina Victoria
21. — 24.7.16 14 — 20 Uhr

Beim Rundgang zum Ende des Sommer­se­mes­ters öffnet die KHM wieder ihre Türen zu Ateliers, Laboren und Studios und präsen­tiert junge Kunst aller Gattungen und medialer Ausdrucks­formen. Durch die Verbin­dung von Ausstel­lungen, Filmpro­grammen, Perfor­mances, Konzerten und andere Veran­stal­tungen wird der Rundgang zu einem viertä­gigen Festival medialer Künste. Gezeigt werden Werke von Studie­renden und Absol­ven­tInnen, darunter Diplom­aus­stel­lungen und Abschluss­filme, künst­le­ri­sche Experi­mente und Seminar­pro­jekte.

Der Ausstel­lungs­par­cours erstreckt sich 2016 über den Campus der KHM hinaus außerdem auf zwei externe Ausstel­lungs­sa­tel­liten: Erneut ist die KHM zu Gast im Matjö – Raum für Kunst sowie erstmalig im Ausstel­lungs­raum des Kunst­haus Rhenania (Rhein­au­hafen). Das Filmpro­gramm im Aulakino der KHM umfasst künst­le­ri­sche Anima­tionen, Spiel- und Dokumen­tar­filme, experi­men­telle Filme sowie Misch­formen der verschie­denen Genres.

Im Rahmen des Rundgangs werden außerdem die Diplome an die Absol­ven­tInnen des Jahres 2015/2016 verliehen. Viele ihrer Abschluss­pro­jekte sind im Ausstel­lungs­par­cours oder im Filmpro­gramm zu sehen. Eine Publi­ka­tion im Taschen­buch­format bietet – neben ausführ­li­chen Infor­ma­tionen zum Programm des Rundgangs – außerdem eine Dokumen­ta­tion aller aktuellen Diplom­pro­jekte.

Im Matjö – Raum für Kunst zeigt Nieves de la Fuente Gutiérrez ihre Diplom­ar­beit.
De la Fuente Gutiérrez Arbeit No habrá servicio los domingos, ni en el cumple­años de la reina Victoria ist eine Ausein­an­der­set­zung ihrer Erfor­schung eines alten Kupfer­minen­ge­bietes in Südspa­nien. Die Landschaft dieses Gebiets ist durch den inten­siven indus­tri­ellen Abbau so stark umgeformt und verän­dert worden, dass sie heute nicht nur von der Topogra­phie, sondern auch von ihrer Beschaf­fen­heit her dem Mars ähnlich wirkt und zwischen 2003 und 2006 Schau­platz des Marsana­logen Rio-Tinto-Projekts der NASA wurde. De la Fuente Gutiérrez entwi­ckelte ein Video­spiel in dem eine Marsähn­liche Landschaft vom Spieler erforscht werden kann und setzt dies instal­lativ mit Fundstü­cken und künst­le­ri­schen Objekten zuein­ander in Bezug, so dass analoge und digitale Elemente unabhängig und unkon­trol­liert einander beein­flussen.

Nieves de la Fuente Gutiérrez, geb. 1988 in Madrid, Spanien, von 2013 bis 2016 Studium an der Kunst­hoch­schule für Medien Köln, Auswahl an bishe­rigen Ausstel­lungen: 2016 ”Anima­fest”, Zagreb | “Going Beyond” a.r.t.e.s. Kunst­fenster, Cologne | 2015 "+25 Carte Blanche, Künst­le­ri­sche arbeiten aus der Kunst­hoch­schule für Medien Köln anläss­lich ihres 25-jährigen Jubiläums", Landes­ver­tre­tungs­ge­bäude NRW, Brüssel, u.a. // www​.nieves​del​afu​ente​.es

Eröff­nung: Donnerstag, 21. Juli, 18 Uhr, in der Aula der KHM
Begrü­ßung: Rektor Prof. Dr. Hans Ulrich Reck und
stv. Rektor Prof. Frank Döhmann
Öffnungs­zeiten: Freitag bis Sonntag, 14 bis 20 Uhr
Filmpro­gramme, Perfor­mances, Konzerte, Veran­stal­tungen: bis ca. 22 Uhr
Studi­en­be­ra­tung: Freitag bis Sonntag, 14.30 bis 16.30 Uhr
Zentrale Infor­ma­tion: Foyer Neubau, Filzen­graben 2, 50676 Köln
Eintritt frei

Webseite des Rundgangs der KHM 2016