ENSEMBLE FÜR NICHT GEKONNTE MUSIK: MEISTER­SCHEI­TERN

                                   
Ortrud Kegel // hans w. koch // Johannes Voit
27. Juni und 02.Juli, 20.00 Uhr

Das Ensemble für nicht gekonnte Musik liefert bewusst sein Material dem Zufall aus. Adornos Diktum, style="text-decoration:none;color:#676c6c" dass zum Gelingen großer Musik die Möglich­keit des Schei­terns unabdingbar sei, wird hier gnadenlos ernst genommen. Die drei Musiker suchen nach Verhält­nissen und setzen Prozesse in Gang, die sie nicht kontrol­lieren können. Vorgängen, die üblicher­weise in Konzerten als Störung oder Ablen­kung wahrge­nommen werden, gilt hier die ganze Aufmerk­sam­keit und klang­li­cher Abfall wird dem „Lauf der Dinge“ überlassen. Der Versuch, die- se Prozesse dennoch nach musika­li­schen Gesichts­punkten zu struk­tu­rieren, ist natür­lich zum Schei­tern verur­teilt.

Über einen Zeitraum von sieben Wochen arbeitet das Trio im Projekt­raum des BBK Köln e.V. und gewährt im Rahmen eines regel­mä­ßigen jour fixe Einblicke in das Entstehen einer „Perfor­mance in Progress“, deren (vorläu­figes) Resultat am 27.06. und 02.07.2014 präsen­tiert wird.

Jour fixe: 21.05., 04.06., 18.06. (entfällt) und 25.06.2014,
jeweils 18.00 – 20.00 Uhr

Auffüh­rungen: 27.06. und 02.07.2014, jeweils 20.00 Uhr

www​.gekonnthatskeiner​.de

Mit der Unter­stüt­zung von ON-Neue Musik, Köln