Susanne S. D. Themlitz — Vom Still­leben einer Landschaft

29. Mai — 27. Juni 2019

STILLEBEN EINER LANDSCHAFT
oder das stille Leben der Landschaft

Eine wunder­same Instal­la­tion in verti­kaler Landschafts­form – oder ein Still­leben als Wunder­kammer. Hybride, floral anmutende Formen korre­spon­dieren in einem System aus Regalen und Tischen mit Korallen, Steinen, Lupen, Glasob­jekten und komplexen detail­lierten Zeich­nungen.

Dazwi­schen: Fragmente, teilweise mit lupen­ar­tigen Materia­lien, Glas oder Wasser, wie aus einem Labor, gefro­rene Details. Drumherum nahezu Leere, nur punktuell hier und da eine Wandar­beit, eine Collage, eine Zeich­nung, schwe­bend, vernet­zend. Skulptur und Zeich­nung bilden inein­ander verwo­bene Momente. Alles bezieht sich auf jedes. Oder jenes. Feinglied­rige Anato­mien. Und über allem herrscht Stille.

www​.susan​ne​them​litz​.net
29. Mai — 27. Juni 2019
geöffnet Di, Mi, Do 15 – 18 Uhr u.n.V.

Vernis­sage: Mi 29. Mai, 19 Uhr
Finis­sage: Do 27. Juni, 19 Uhr
Zur Finis­sage erscheint eine limitierte Edition.