Denise Winter – Landschaft. Ein Fragment.

Vernis­sage: 10.06., 18 – 21 Uhr / Finis­sage 09.07., 17 – 19 Uhr Laufzeit: 10.06.20 – 09.07.20

Herzliche Einla­dung zur Finis­sage der Ausstel­lung am Donnerstag, 09.07., 17 – 19 Uhr!

Staub in der Lunge.

Von dort kommt mit dem Wind
ein Hauch Musik über das Tal.
Ein Pop-Song.
Verhalt e ohne Echo hier.
Es hat lange nicht geregnet,
wenn das Wasser kommt, fließt es einen anderen Weg.

In deinem Garten sind Pflanzen,
deren Wurzeln tiefer sind als lang.
Die Blätter sind dick
und schme­cken bitter.
Der Saft legt sich um alle Wölbungen
in meinem Mund.
Dringt tief ein in die kleinen Verlet­zungen
xxxxxxxxxxxxxxxdie Kuhlen aus.
Staub in der Luft.

Es bricht auf,
hinter­lässt diesen Schleier.
Der nichts von dem verhüllt.
E   weht. Bewegt sich. Bei der kleinsten, schwachsten
Bewegung, Regung.
Was hättest du denn lieber gesehen?

Ein Land voller Blüten.
Ein blütendes Land.

_____

Eine elemen­tare Arbeit der Ausstel­lung "Landschaft. Ein Fragment" von Denise Winter ist im Matjö entstanden: Mittels eines Siebs wurde direkt auf die Wand gedruckt. Hierfür gab es nur einen Versuch. Diese Arbeit ist somit sowohl einem Rest Zufall überlassen als auch temporär. Das Entstehen wurde filmisch begleitet und mit Überle­gungen in Dialog­form unter­legt: