Andreas Bausch

Abwei­chungen vom Lineal 3.8. bis 24.8.

Fünf Tafeln, grundiert in Grün oder Schwarz, die in ihrer Ästhetik an Schule erinnern, erwarten den Eingriff des Publi­kums – Tafel­kreide und Schwamm stehen zur Verfü­gung. Bei dem Projekt von Andreas Bausch geht es um zeich­ne­ri­sche Entwick­lungen, die im Wechsel durch die Hände einer unbekannten Zahl von Urhebern entstehen und wieder ausge­löscht werden können. Das Ergebnis ist offen, Konstruk­tion und Dekon­struk­tion gehen Hand in Hand. Eine Fotodo­ku­men­ta­tion begleitet die Entwick­lung der Tafel­bilder, die während der drei Wochen im Projekt­raum Matjö entstehen. Am letzten Tag der Ausstel­lung werden die Bilder vollendet und anschlie­ßend fixiert.

www​.andre​as​bausch​.de

 

3. – 24. August 2017
Eröff­nung: Do 3. August, 19 Uhr
Finis­sage: Do 24. August, 19 Uhr
Geöffnet Di, Mi, Do 15 – 18 Uhr u.n.V.